Noch mal Paper Piecing: T-Rex

Ich habe einen zweiten Versuch im Foundation Paper Piecing gewagt: Nach dem Triceratops von letzter Woche habe ich einen weiteren Dinosaurier genäht, dieses mal einen Tyrannosaurus.

T-Rex.

Ich habe für den Dinosaurier ein paar Stücke eines Charm Packs benutzt und für den Hintergrund schwarzen Canvas.

Charm Pack

Dabei habe ich darauf geachtet, dass z. B. die hinteren Gliedmaßen dunkler sind und der Bauch grau ist, ansonsten habe ich ihn einfach bunt zusammen gebastelt, wie die kleinen Stoffstücke es eben hergaben.

Hier ist das Ergebnis:

Paper Piecing T-Rex

Da ich nun zwei Dinos habe, wird es wohl eine Tasche werden mit je einem Dino auf beiden Seiten.

Triceratops und Tyrannosaurus

Verlinkt: CreadienstagDienstagsDinge, Handmade on Tuesday

Paper Piecing: Triceratops

Heute stelle ich meine allerersten Versuche im (Foundation) Paper Piecing vor.

Eine fertige Vorlage zu benutzen war mir zu langweilig. Ich habe also selbst ein Motiv gemalt und mir dann überlegt, wie ich das zerschneiden und in welcher Reihenfolge ich es zusammennähen muss. Da ich momentan Dinosaurier toll finde, ist es ein Triceratops geworden.

Und hier ist die fertig genähte Version:

Wieso der obere Teil vom Kopf verrutscht ist, weiß ich nicht. Ist mir jetzt erst aufgefallen…

Es hat richtig viel Spaß gemacht und war bestimmt nicht das letzte mal.

Was jetzt daraus wird, weiß ich noch nicht ganz genau. Vielleicht der Kinderwagen-Organizer, der schon länger auf meiner To-Sew-Liste steht (thematisch würde es ja gut zu Windeletui und Co. passen), oder eine Kissenhülle… Mal sehen…

Verlinkt: CreadienstagDienstagsDinge, Handmade on Tuesday

Airmail-Patchwork-Tasche

Hier ist mein März-Beitrag zum Taschen-Sew-Along. Thema: “Patch it!”

Ich besitze ja ziemlich wenige Taschen. Zwar habe ich einige Rucksäcke und mehrere Laptop-/Messenger-Bags, aber so eine richtige Handtasche hatte ich bislang gar nicht. (Okay, eine, für die Hochzeit…) Diese hier benutze ich jetzt sogar regelmäßig.

Leider ist die Reißverschlussöffnung gerade ein bisschen zu klein, um ein iPad quer reinzubekommen (hochkant geht aber). Das würde ich nächstes mal noch berücksichtigen.

Ich habe ein Charm-Pack von Makini mit dem Namen Airmail verwendet und es mit blauem Kunstleder kombiniert. Außerdem ein grauer Baumwollstoff als Innenstoff und dunkelblaues Gurtband. Das Handmade-Label aus Metall ist von Snaply und wirkt ziemlich edel, finde ich :-).
Das Schnittmuster ist selbst gemacht.

Und weil mir die Tasche so gut gefällt, ist auch schon die nächste nach diesem Schnitt in Planung. 😅

Verlinkt: Taschen-Sew-Along von greenfietsen und 4Freizeiten, RUMS, Taschen und Täschchen

Lääh Örrööh Guu …

Erste Worte

The Boxer

I painted a t-shirt like this while I was still at school and I liked it a lot. Unfortunately, after many years of use, it looked rather worn-out. Thus, I digitized my design, so that I can order a new one.

powered by Spreadshirt

Now I cannot really decide which colors I like best…

powered by Spreadshirt powered by Spreadshirt

The text is a quote from the Simon & Garfunkel song “The Boxer” in the version from “The Concert in Central Park”.

Thesaurus

Teesaurus

New T-Shirt Design: Brain Zero

I created a new t-shirt design.

Brain Zero

Unfortunately, Spreadshirt rejected it because of copyright concerns.

Thanks to Markus for the idea!

Fotogalerie

Ab jetzt habe ich auch eine Fotogalerie.

Den Anfang macht eine kleine Auswahl an Fotos von der Landesgartenschau in Gießen:

Bewerbungsflyer

Für die konaktiva in Darmstadt habe ich dieses Jahr einen Bewerbungsflyer entworfen, um ausgewählten Firmen direkt eine (etwas ungewöhnliche) Bewerbung mitgeben zu können:

Flyer außen

Flyer innen

(Das Design der Außenseite ist vor allem vom Cover meiner Dissertation inspiriert.)

Bewerbungsflyer — Flyer-Bewerbung

Da so eine solche Flyer-Bewerbung nicht auf das jeweilige Unternehmen zugeschnitten ist, würde ich sie natürlich nur bei derartigen Kontaktmessen einsetzen, aber für diesen Zweck fand ich sehr nützlich. Die Unternehmen haben dann alle nach der Messe noch weitere Unterlagen (Zeugnisse und evtl. einen vollständigen Lebenslauf) angefordert.

Ob der Flyer für die Unternehmen tatsächlich einen Unterschied gemacht hat, weiß ich nicht; vielleicht hätte das Ausfüllen des Fragebogens, den die Unternehmen am Stand haben, den gleichen Effekt gehabt. (Macht aber weniger Spaß, als einen Flyer zu designen. ;-))
Aus vier Flyern wurden drei Einladungen zu Vorstellungsgesprächen (von denen ich eine abgelehnt habe) und schließlich zwei interessante Angebote. 🙂

An dieser Stelle also ein großes Lob an die konaktiva, die sich für mich wirklich gelohnt hat!

Good Cop, Bad Cop

Mein Pullover für die Klausuraufsicht!

powered by Spreadshirt

Es gibt noch mehr Varianten:

powered by Spreadshirtpowered by Spreadshirt

powered by Spreadshirtpowered by Spreadshirt